Komm knuddeln! Der ultimative Treffpunkt für Katzen- und Menschenfreunde

Willkommen in Knuddelhausen

Mausi und Tiger, die Regierenden Bürgermeister von KnuddelhausenHallo, schön, dass du uns besuchst. Wir sind also die Regierenden Bürgermeister von Knuddelhausen: Mausi und Tiger, zwei reinrassige Hohenlohische Kampfkatzen.

Geboren sind wir am 15. Juli 1996 unter einem Holzstoß mitten im schönen Hohenloher Land. Da waren wir noch zu viert.

Unsere Mama heißt Samantha. Böse Zungen behaupten, sie wäre die dümmste Katze im Dorf. Klar, dass unser Papa, nachdem er sein Vergnügen hatte, schnell das Weite suchte.

Ein paar Tage später tauchten plötzlich zwei fremde Gestalten auf und glotzten neugierig in unser Versteck. Mausi musste bei der größeren gleich mal ausprobieren, ob sie sich auch zum Klettern eignet. Tiger dagegen war damals schon Gentleman und begnügte sich mit den Beinen von der kleineren. Es war sozusagen Liebe auf den ersten Blick.

Seit 14. September 1996 wohnen wir nun in Knuddelhausen. Ohne Wiese, Holzstoß und Komposthaufen, dafür mit einem riiiesengroßen Kratzbaum, zwei Dosis und anderem Spielzeug, regelmäßig leckerem Essen und Streicheleinheiten ohne Ende. Also im Vergleich zu unseren beiden schon sehr früh verstorbenen Geschwistern haben wir es doch super erwischt.

Kommentar von Oberdosi:

Zugegeben, diese Rubrik ist schon ein wenig antiquiert. Mittlerweile leben unsere kleinen Racker ja beide nicht mehr. Andererseits sind es aber schöne Erinnerungen an die Zeit mit unseren ersten Katzen und an jede Menge lustiger Begebenheiten, die ja gewissermaßen zeitlos sind. Es wäre doch schade, diese einfach aus dem Netz zu nehmen (was dank Google und Wayback Machine sowieso nicht so ohne weiteres funktioniert).

Nun ja, immerhin haben wir noch unser Kasperle, der aber ein echter Einzelgänger ist und sich schwer tut mit dem Familienleben, besonders wo er jetzt das ganze Revier für sich allein hat. Deshalb wäre es wohl keine so gute Idee, ihm jetzt noch einen Kumpel zu spendieren. Er bekommt sein Lieblingsfutter, sein Außenrevier (10 qm Balkon mit Mini-Wiese), seine Streicheleinheiten und für die restlichen zwanzig Stunden des Tages seinen Chefsessel zum Pennen. Aber für eine Fortsetzung des Bürgerbüros ist das einfach zu wenig.

Auch muss ich gestehen, dass es mir angesichts der fleißigen Bewerter beim Katzen-Album, die zwar lautstark Buh schreien, aber nichts dazu beitragen, so eine Seite am Leben zu erhalten, zurzeit ein wenig an der Motivation fehlt, die Welt mit einer weiteren Portion Hirnschmalz zu beglücken.

Schauen wir also mal, wie’s weitergeht; das Leben ist bekanntlich voller Überraschungen und Wendungen. Und für diejenigen unter euch, die es lieber brandaktuell mögen, gibt es hier noch jede Menge Rätsel und Spiele. Und vielleicht verirrt sich ja auch mal jemand von euch ins Gästebuch, in die Quasselbude oder ins Postamt – für einen kleinen Schwatz sind wir hier in Knuddelhausen immer zu haben. 8-)

In Handarbeit mit viel Liebe erstellt und gepflegt von Krümels Oberdosi
Online seit 5.170 Tagen  ∗  Danke für 265.896 Besuche!